Aktionärsstruktur



Die LUDWIG BECK AG hat derzeit ca. 2.200 Aktionäre. Das Grundkapital der Gesellschaft beträgt 9.446.117,50 € und ist  insgesamt in 3.695.000 Stückaktien eingeteilt.

Die LUDWIG BECK Aktien sind gemäß den Standards der Deutschen Börse AG zu 80,0 % dem Festbesitz und zu 20,0 % dem Streubesitz zuzurechnen. Hier finden Sie eine aktuelle Grafik der Aktionärsstruktur.
  • Die Hans Rudolf Wöhrl Verwaltungs GmbH meldete am 2. November sowie am 31. Oktober 2011 insgesamt 3.530 Anteile an der LUDWIG BECK AG erworben zu haben. Damit verfügt die Gesellschaft nun über rund 25,7 % der Stimmrechte.

  • Die Hans Rudolf Wöhrl Verwaltungs GmbH meldete am 29. Juli 2011 insgesamt 9.324 Anteile an der LUDWIG BECK AG erworben zu haben. Damit verfügt die Gesellschaft nun über rund 25,6 % der Stimmrechte.
  • Am 25. März 2011 meldete die Hans Rudolf Wöhrl Verwaltungs GmbH 150.551 Anteile an der LUDWIG BECK AG erworben zu haben. Damit verfügt die Gesellschaft nun über 25,35 % der Simmrechte. Gleichzeitig meldete die GVC Gesellschaft für Venture Capital Beteiligungen mbH die Schwelle von 3 % unterschritten zu haben. Ihr Stimmrechtsanteil beträgt demnach seit dem 24. März 2011 0,00 %.

  • Am 23. Dezember 2010 meldete die INTRO Verwaltungs GmbH am 22. Dezember 2010 die Schwelle von 50 % an der LUDWIG BECK am Rathauseck – Textilhaus Feldmeier AG unterschritten zu haben und nun noch über insgesamt 1.817.605 Anteile oder 49,19 % an dem Unternehmen zu halten. Gleichzeitig meldete die Hans Rudolf Wöhrl Verwaltungs GmbH die Meldeschwelle von 20 % überschritten zu haben und zum dem Zeitpunkt insgesamt 775.000 Anteile an der LUDWIG BECK AG zu halten (dies entspricht einem Anteil von 20,97 %).

  • Am 28. Oktober 2009 meldete die Rudolf Wöhrl AG am 26. Oktober 2009 146.574 Anteile verkauft zu haben. Die Gesellschaft ist damit nicht mehr Anteilseigner an der LUDWIG BECK AG.

  • Am 22. Juni 2009 meldete die Rheintex Verwaltungs AG am 18. Juni 2009 die Schwelle von 3 % der Stimmrechte an der LUDWIG BECK AG überschritten zu haben und nun über 3,0 % der Anteile zu verfügen.

  • Am 19. Juni 2009 endete die Annahmefrist für das Pflichtangebot der INTRO-Verwaltungs GmbH, die zu dem Zeitpunkt über 65,85 % der Anteile an der LUDWIG BECK AG verfügte. Zuvor hatte die Gesellschaft die Kontrollschwelle von 30 % der Stimmrechte an der LUDWIG BECK AG überschritten und ihre Beteiligung an der LUDWIG BECK AG über Zukäufe von der ATON GmbH und der Hans Rudolf Wöhrl Verwaltungs GmbH auf rund 40,2 % aufgestockt. Die Beteiligungsgesellschaft ist damit größter Einzelaktionär. Zwischenzeitlich verfügte die Gesellschaft über 70,2 % der Anteile an der LUDWIG BECK AG.

  • Am 19. Juni 2009 meldete die Ost-West Beteiligungs- und Grundstücksverwaltungs-AG die Kontrollschwelle von 5 % der Stimmrechte an der LUDWIG BECK AG überschritten zu haben und mit 5,0 % an der LUDWIG BECK AG beteiligt zu sein.

Weiterführende Dokumente

Einen Überblick über die wichtigsten Transaktionen der größten Aktionäre der LUDWIG BECK AG haben wir für Sie hier zusammengestellt.
Link zum Überblick (PDF)

Alle meldepflichtigen Wertpapiergeschäfte gemäß § 15a WpHG sowie alle Mitteilungen über den Erwerb bzw. die Veräußerung von Stimmrechten an der LUDWIG BECK AG gemäß § 25 Abs. 1 i. V. m.
§ 21 Abs. 1 WpHG des laufenden Geschäftsjahres finden Sie hier. Alle älteren Dokumente finden Sie in den Jährlichen Dokumenten der jeweiligen Jahre auf unserer Seite unter Investor Relations im Kapitel Corporate Governance.

Soziologische Schichtung

Hier finden Sie die Ergebnisse der im Auftrag der LUDWIG BECK AG durchgeführten Aktionärsstruktur-Studie vom 30. September 2014.